Lucrezia

 

 

Lucrezia wurde uns (am 06.06.2014) von einer Freundin gebracht, die kleine Dame ist hier in Javea im Dorf angefahren worden, was ein Kollege ihres Mannes sah. Die kleine Dame stand total unter Schock und ließ sich sofort von ihm einfangen. Sie fuhren dann sofort zu einem Tierarzt und ließen sie untersuchen, mit dem Ergebnis, dass sie zwar ein paar Prellungen und einen ordentlichen Schock hat, aber ansonsten sei sie völlig in Ordnung.

Da die Kleine noch nicht allein Überleben konnte, wurde sie bei uns abgegeben. Sie ist ca. 4 Wochen alt und hat sich nun von dem Schock und den Prellungen gut erholt. Sie frißt jetzt, nach anfänglichen Schwierigkeiten, sehr gut  und hat sich jetzt auch schon langsam eingewöhnt.

 

Hier die ersten Bilder von ihr:

Kuckuck, hier bin ich

 

was, das soll ich essen????? Riecht nicht nach Mamas Milch....

 

naja gut, ich probiers mal.........

 

jaaaaaaaa, her mit dem Zeugs, leeeeeeeeeecker!!!!!!

 

 

Wo sind die anderen Miezen????

 

 

Nun fresse ich schon mit meiner neuen Freundin allein, das Futter ist sicher vor dem Hund und wir haben unsere Ruhe beim fressen.

 

Nun bin ich schon reichlich gewachsen und bin auch schon kastriert, aber tobe und spiele immer noch gerne mit meiner "Adoptivmama" der Fiona durch die Gegend.

 

Allerdings wenn dieser blöde krach machende Staubsauger durch die Gegend saust, verziehe ich micht auf meinen sicheren Ausschauplatz:

 

 

 

 

 

Demnächst wieder mehr...............